Preise   -   AGB's  allgemeine Geschäftsbedingungen

                        

FRAGEN?

für LKW, LKW-Anhänger, CAR, Wohnmobile:  044 311 70 00

für Auto, Auto-Anhänger, Taxi & Motorrad, VKU & CZV Kurse:  079 430 81 00



                                                                                                                      
Nothelfer  -  1. Hilfe Kurs

Obligatorischer Nothelferkurs  (10 Stunden)
jedes Wochenende
Fr Abend & Samstag ganzer Tag
ab Fr. 99.-  (plus 21.- für den Ausweis)


Theorieunterricht

Auto- & Moto Verkehrsregeltheorie sowie Zusatz-Theorie für Taxi, Lastwagen & Car

Gruppenunterricht (pro Schüler)
Fragebogenunterricht
Einzelunterricht
Pauschal Gruppen- & Fragebogenunterricht
Fr.      25.-    pro Lektion
Fr.      25.-    pro Lektion
Fr.      80.-    pro Lektion
Fr.    600.-    für 30 Lektionen (statt Einzelpreis Fr. 750.-)


Verkehrskunde

Obligatorisch 4 Doppellektionen (8 Stunden)
Obligatorische VKU-Bücher
Siehe hier: Kursdaten & Anmeldung
Fr.     170.-
Fr.       30.-


CZV Kurse

Weiterbildung, siehe hier: CZV Weiterbildung
Ausbildung, siehe hier: CZV Ausbildung      
Fr.   199.-   pro Tag  (plus 20.- Sari- und Admin Gebühren)
Fr.   400.-   pro Tag



Praktischer Unterricht

Auto (Kat. B)


Tip: Der schnellste Weg zur Prüfung:
Im Normalfall fahren wir Doppel Lektionen
à je 55 Min. pro Lektion. 
Fr.    77.-   im 10er Abo  / 45 Minuten        oder
Fr.    80.-   Einzellektion  / 45 Minuten         oder

77.- ist nur abgebildet, dass man sieht wie
günstig wir sind, wenn man es auf 45 Min.
pro Lektion herunter rechnen würde.
Fr.    95.-  im 10er Abo  / 55 Minuten
Fr.    98.-  Einzellektion  / 55 Minuten

(wie viele andere Schulen heute leider fahren um einen tiefen Preis beim Kunden vor zu täuschen)

Taxi (BPT-121/122)

Anhänger am Auto (Kat. BE)
Fr.  110.-  / 55 Minuten

Fr.  110.-  / 55 Minuten  (FZ vom Kunden)


Fr.  140.-  / 55 Minuten  (FZ von uns)
Klein-LkW & Wohnmobil (C1) & Kleinbus (D1)
Lastwagen (Kat. C)
Anhängerzug (Kat. CE)
Car (Kat. D)
Fr.  160.-  / 55 Minuten
Fr.  170.-  / 55 Minuten                               oder
Fr.  200.-  / 55 Minuten                               oder
Fr.  200.-  / 55 Minuten                               oder

Fr.  150.-  / 45 Minuten
Fr.  180.-  / 45 Minuten
Fr.  180.-  / 45 Minuten

Motorrad Grundkurs (Kat. A1, A35kW und A)

- obligatorischer Grundkurs Teil 1 = 4 Std.
- obligatorischer Grundkurs Teil 2 = 4 Std.
- obligatorischer Grundkurs Teil 3 = 4 Std.

Preisbegründung: der Ausweis ist nur 4 Monate gültig. Daher herrscht jeden Herbst ein Chaos.

- oblig. Grundkurs im Einzelunterricht
- oblig. Grundkurs im Doppelunterricht

- Einzelunterricht zur Prüfungsvorbereitung
- Doppelunterricht zur Prüfungsvorbereitung
Aktuelle Preise siehe: Kursdaten & Anmeldung

Fr.   ca. 160.- bis 240.-    Lektionen  1 - 4
Fr.   ca. 160.- bis 240.-    Lektionen  5 - 8
Fr.   ca. 160.- bis 240.-    Lektionen  9 - 12

Desshalb unterstützen wir diejenigen, welche den Kurs frühzeitig besuchen.

Fr.  800.-  / PRO Teil à 4 Std.
Fr.  400.-  / PRO Teil à 4 Std.

Fr.  100.-  / 55 Minuten
Fr.    60.-  / 55 Minuten pro Person


Je nach Monat:
Frühling ca. Fr. 160.- bis Herbst Fr. 240.-



Versicherung

Die "Versicherung" für Unfall & Vollkasko (oft auch "administrative Grundpauschale" genannt) ist für alle Kunden obligatorisch.

Beim diesem Betrag handelt es sich um eine einmalige Pauschale (Gültigkeit 2 Jahre), mit der ein anteilmässiger Beitrag an die Kosten der Haftpflicht, Vollkasko, Insassenversicherung geleistet wird. Auch für Beiträge an kleinere, durch die vorgenannten Versicherungen nicht gedeckte Schäden wie zB. Felgen & Pneu's. Aufwendungen fürs Unfallprotokoll, Fahrzeug Disposition zur Werkstatt.
Ausfall der Einnahmen wegen Arbeitsausfall während dieser Zeit und ein allfälliger Ausfall des Fahrschulfahrzeuges in Folge der Reparatur oder Aufwendungen für ein Ersatzfahrzeug. Sie ist auch bei einem Fahrschulwechsel, wo der Schüler von einer anderen Schule zu uns kommt, fällig.

Motorräder und Roller
Auto (Kat. B) und Anhänger (BE)
Klein-LkW & Wohnmobil (C1) / Kleinbus (D1)
Lastwagen (Kat. C)
Car (Kat. D) und Anhängerzug (Kat. CE)
nicht nötig, da ja jeder sein Fahrzeug selber versichert
Fr.  130.-
Fr.  200.-
Fr.  220.-
Fr.  260.-


Diese Kalkulationsgrundlage basiert auf dem Schweizerischen Landesindex der Konsumentenpreise

Eine Lektion umfasst "gemäss" Verband nur 50 Minuten (inkl.  Instruktionen, Erläuterungen)

Der Verbandsfahrlehrer bürgt für seriösen Unterricht 


Strassenverkehrsamt-Zürich.jpg

Strassenverkehrsamt ZH: "PREISE & GEBÜHREN"












AGB's  allgemeine Geschäftsbedingungen

Vereinbarte Lektionen müssen min. 2 Arbeitstage im Voraus abgemeldet werden, ansonsten sie in Rechnung gestellt werden.
Der Preise ist der gleiche, ob der Unterricht auf dem Fahrzeug des Fahrlehrers oder des Schülers erteilt wird.
Er gilt auch für das Zuverfügungstellen eines Fahrzeuges für die amtliche Führerprüfung.
Muss der Schüler abgeholt werden, so geht die Zeit für die Hin- und Rückfahrt zu Lasten des Schülers.
Sind am Prüfungstag noch offenen Zahlungen von bereits bezogenen Dienstleistungen vorhanden, können wir leider nicht zur Prüfungsfahrt starten.
Die dadurch entstandenen Kosten, auch die des Strassenverkehrsamtes würden in dem Falle dem Schüler in Rechnung gestellt.

Der bezw. die Auszubildende oder deren Auftraggeber sowie auch die Fahrschule De Cristofaro & Martin haben jederzeit das Recht, vom
Ausbildungsauftrag zurück zu treten. Bezogene aber noch nicht bezahlte Dienstleistungen der Fahrschule müssten dennoch bezahlt werden.
Allenfalls bezahlte aber nicht bezogene Dienstleistungen (z.B. Abonnemente) werden dem Schüler von der Fahrschule zurückerstattet.
Weitere Rückzahlungen (z.B. Versicherung usw.) können nicht geltend gemacht werden.

Mit der Anmeldung anerkennt der/die Fahrschüler/in und deren evtl. Auftraggeber diese AGB's und erklären sich damit einverstanden.






Vision
​​​​​​​

Unsere Vision besteht darin ein ‚Miteinander‘ zu sein, ein sicheres Umfeld auf den Strassen zu schaffen und zu halten. Die verschiedenen Persönlichkeiten und Bedürfnisse der Kunden sind uns wichtig. Wir unterstützen jeden auf seinem neuen Weg und geben unser Bestes für einen guten Start und die weitere Zukunft als Strassenbenützer.​​​​​





Institutionelles Leitbild

Unsere Grundsätze: Wir stellen hohe Ansprüche an den Ausbildungsstandard unserer Kurse und Fahrstunden.
Wir wollen "nicht nur für die Prüfung" ausbilden, sondern den Fahrschülern eine über die Prüfung hinweg führende Basis mit auf den Weg geben.
Wir achten darauf, dass der Spass beim Unterrichten seinen Platz hat und fördern die gute Lernatmosphäre.

Personal: Wir setzen qualifiziertes Personal in Leitung, Unterricht und Verwaltung ein. Ergänzend setzen wir auch Teilzeitbeschäftigte und externes Fachpersonal ein. Für das Personal wird eine laufende fachliche und pädagogische Fortbildung durchgeführt. Auch allen anderen Kunden unseres Unternehmens, bieten wir stets einen freundlichen und kompetenten Service.

Räumliche und sachliche Ausstattung: Die Unterrichtsräume entsprechen nach Art und Ausstattung modernen erwachsenenpädagogischen und fachlichen Kriterien und sind den Zielgruppen angepasst.

Die genutzten Lern- Aufenthaltsräume und die sanitären Einrichtungen entsprechen den Anforderungen der Räumlichkeiten des Fahrlehrergesetzes.

Bildungsangebot: Potentielle Lehrgangsteilnehmer erhalten von uns eindeutige Aussagen zur geforderten Eingangsqualifikation bzw. den Lernvoraussetzungen. Sie werden von uns persönlich beraten um ein teilnehmerorientiertes und sachgerechtes Lernen zu ermöglichen. Bei Angeboten der beruflichen Weiterbildung werden aktuelle Arbeitsmarkt- und berufliche Qualifikationsanforderungen berücksichtigt sowie Praxisorientierung gewährleistet. Das Lehr- und Lernmaterial entspricht den fachdidaktischen Anforderungen und Standards. Die Veranstaltungen sind auf Methodenvielfalt ausgerichtet. Erwachsenengerechte Lern- und Erfolgskontrollen sichern den Unterrichtserfolg.





Andragogische Leitidee
​​​​​​​

Ziel unserer Ausbildung ist die Befähigung unserer Kunden zu sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Verkehrsteilnehmern. Dabei ist das folgende Verkehrsverhalten unserer Kunden Ziel unserer Ausbildung: - Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ein Fahrzeug auch in schwierigen Verkehrssituationen zu beherrschen, Kenntnis, Verständnis und Anwendung der Verkehrsvorschriften. - Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Wahrnehmung und Kontrolle von Gefahren einschliesslich ihrer Vermeidung. - Wissen über die Auswirkungen von Fahrfehlern und eine realistische Selbsteinschätzung. - Bereitschaft und Fähigkeit zum rücksichtsvollen und partnerschaftlichen Verhalten und das Bewusstsein für die Bedeutung von Emotionen beim Fahren. - Verantwortung für Leben und Gesundheit, Umwelt und Eigentum.


Der Aufbau erfolgt in 4 Stufen bis zur Prüfungs- und Verkehrsreife. Vorschulung: Die Vorschulung beinhaltet die Bildung des Grundverständnisses der Fahrdynamik, Blicktechnik und der Beherrschung der Fahrzeugbedienung. Diese Ausbildung findet vorwiegend auf verkehrsarmen Strassen statt. Ziel: Kennenlernen des Fahrzeuges. Grundschulung: Die Grundschulung beinhaltet das Entwickeln und Automatisieren der Bedienung des Fahrzeuges sowie des Spur- und Geschwindigkeitsgefühls. Ziel: Kennenlernen der Strasse. Hauptschulung: Die Hauptschulung beinhaltet das Erlernen des partnerschaftlich bezogenen Verhaltens (welches im VKU mental trainiert wird) in jedem Verkehrsraum. Ziel: Kennenlernen der Verkehrspartner und ihrem Verhalten. Perfektionsschulung: Die Perfektionsschulung beinhaltet das selbständige Fahren und Verhalten in Gefahrensituationen zur Vervollkommnung der Ausbildung. Ziel: Entlassung in die Selbständigkeit nach dem Motto: Sehen – denken – fahren.

​​​​​​​